Schachsenioren Aargau

Aarau

 

Protokoll der 21. Generalversammlung

vom 6. April 2016

im Restaurant Dietiker, Suhr

 

Zeit:                      14.10 Uhr    

Anwesende:          30 Mitglieder

 

Traktanden

 

1.Begrüssung

 

Der Präsident Walter Bugmann eröffnet die GV und freut sich, eine so grosse Teilnehmerzahl begrüssen zu können. Er teilt mit, dass 4 Mitglieder entschuldigt der Versammlung nicht beiwohnen können.

 

Mit der vorliegenden Traktandenliste sind alle Anwesenden einverstanden.

 

2. Tagespräsident und Stimmenzähler

 

Es werden gewählt: Hans Jörg Müller als Tagespräsident und  Anton Willisegger als Stimmenzähler

 

3.  Mutationen

 

Neueintritte: Roman Etter

Er wird  ohne Gegenstimme mit Applaus  in den Verein aufgenommen.

 

Austritte:  Ivo Biocic,  Mohammed Nikzad

 

Verstorben: Markus Meyer, Peter Baeriswyl

Der Präsident bittet die Anwesenden sich zum Gedenken kurz zu erheben.

 

Die Schachsenioren Aargau  zählen jetzt 40 Mitglieder

 

4. Protokoll der 20. Generalversammlung.

 

Der Präsident gibt bekannt, dass das Protokoll vom Vorstand genehmigt wurde. Es wird nicht gewünscht,

dass es vorgelesen wird. Damit gilt es auch von der GV als genehmigt.

 

5. Jahresberichte

 

5.1 des Präsidenten

Der Präsident verliest einen umfangreichen Bericht, der mit Applaus verdankt wurde.

Im Rückblick auf das 20-ste Vereinsjahr 2015 erwähnt Walter Bugmann einige besondere erfreuliche Anlässe. Dazu gehören neben den Schachspiel- Aktivitäten die Vereinsreise auf den Hohen Kasten und die Projektwoche an der Kantonsschule Olten.

Nach dem Rücktritt von Herbert Otto als Aktuar hat der Vorstand in der neuen Besetzung mit Toni Kramer als Aktuar an seinen Sitzungen die Aktivitäten zum Vereinsjahr, wie Turniere, Jahresausflug und gesellige Anlässe besprochen.

Die letzte GV stimmte  den verschiedenen Berichten,  den Anträgen zur Jahresrechnung und dem Budget zu. Die im Vorstand verbleibenden Mitglieder und die Revisoren wurden in Ihren Funkionen bestätigt.

Mit den beiden Spielleitern Walter Brandenberger und Heinz Linder konnten die Turniere termingerecht durchgeführt  

werden. Die Spielleiter werden darüber ausführlich  berichten.

Am Jubiläums- Simultanturnier spielten 20 Vereinsmitglieder gegen Hansjörg Illi, der überrascht war von der  Spielstärke unsrer Spieler. Nach 3.5 Stunden siegte Illi mit 10.5 zu 9.5 Punkten.                                                        Am kantonalen Schachtag vom 29.11. in Baden nahmen von unsrem Verein 8 Spieler teil, zwei in der  Kat. A , sechs  in der Kat. B. In der Mannschaftswertung belegten wir den 5.Schlussrang von 29 Mannschaften.

Wie in den Vorjahren organisierte Jaques Stauber die Jass-Nachmittage.  Als bester Jasser  konnte sich  dieses Jahr Toni Bieri auszeichnen. Jaques Stauber übergibt die Organisation des Jass-Turniers an Walter Brandenberger.

Die Homepage wird auch weiterhin von Walter Brandenberger und  Heinz Linder gepflegt und die aktuellen Ereignisse werden stets  auf den neusten Stand gebracht.

Dieses Jahr führten die Schachsenioren im November an der Kantonsschule in Olten einen Schachkurs durch.

8 Anfänger und 8 Schüler, die das Schachspiel schon kannten, wurden von Toni Kramer und Walter Bugmann  an vier Vormittagen unterrichtet. Am Schlussturnier, das Heinz Linder leitete, konnten die Schüler das Erlernte praktisch anwenden. Der Präsident dankt den Kollegen für ihren Einsatz.

Der Jahresausflug  am 22.7. ins Appenzellerland zur Schaukäserei Stein und auf den Hohen Kasten war für die 23 Teilnehmer ein besonderes Erlebnis. Für die Organisation dieses Anlasses dankt Walter Bugmann Heinz Linder.

Zum guten Ergebnis  der Jahresrechnung haben die Projektwoche, die Hilfe beim Lotto und eine grosszügige Spende eines Vereinsmitglieds beigetragen.

Der Präsident dankt:

- den Vorstandskollegen für die konstruktive Zusammenarbeit und Unterstützung

- der Fam. Anderegg und dem Personal vom Restaurant Dietiker für die Arbeit zum Wohle unseres Vereins

- den Vereinsmitgliedern für Anregungen, Mithilfe und Verbundenheit

Walter Bugmann wünscht den Mitgliedern, die durch Krankheit  oder Behinderung an den geselligen Anlässen nicht teilnehmen können, alles Gute , Kraft und Geduld.

 

5.2  Der Spielleiter

 

5.21 Meisterschaft

 

Walter Brandenberger berichtet, dass  die Meisterschaft  ohne Probleme verlief . Erfreulich waren die Teilnehmerzahlen, im  A  kämpften 18 Spieler um den Klubmeister, um den B-Meister spielten 18 Teilnehmer. Details können im Internet auf unsrer Homepage den Resultattabellen  entnommen werden.

 

Rangverlesen

 


Kat. A

1. Heinz Linder (Vereinsmeister)

2.Ueli Eggenberger

3. Bruno Pfyffer

Kat. B

1. Peter Businger

2.Peter Hochuli

3.Jaques Stauber


 

Für ein 9-rundiges Turnier nach CH-Modus  braucht es 18 Teilnehmer. Da für die Durchführung der Meisterschaft 2016/17 in der Kategorie A nicht so viele Spieler verfügbar sein werden,  unterbreitet Walter folgende Vorschläge:

1.Reduktion auf 7 Runden

2. Vollrundenturnier mit 10 Spielern

Da nach der Diskussion kein Entscheid gefällt werden konnte, geben die A-Spieler auf dem Teilnahme-Meldeformular an, welche Variante sie bevorzugen. Der Vorstand wird  auf Grund dieser Angaben dann entscheiden.

5.22 Cup und Handicap

 

Heinz Linder berichtet, dass auch die Durchführung dieser Wettbewerbe problemlos verlief.

 


Cup-Sieger:

 A-Cup: Heinz Linder

 B-Cup: Peter Roth

 

Handicap-Sieger:

grosser Final: Ueli Eggenberger

kleiner Final: Max Joss


 

5.3 des Materialverwalters

 

Boaz dankt allen Helfern, die in seiner Abwesenheit das Spielermaterial betreuen.  Er bittet die Spieler, ihm Hinweise zu geben, wo es geeignete Behälter für Schachfiguren zu kaufen gibt.

 

6. Jahresrechnung, Bericht der Revisoren  

 

6.1 Jahresrechnung

 

       Der Kassier Hans Eichenberger gibt  einen kurzen Rückblick über die Jahresrechnung 2015, die 

       wie folgt aussieht:

                                                                                                                                                                                                                                  Einnahmen:            Fr. 5791.45                  

       Ausgaben:              Fr. 5826.95                    

        Mehrausgaben      Fr.     35.50                                        

 

       Die finanzielle Situation des Vereins ist nach wie vor gut.

       

        Die Bilanz per 31.12. 2015 zeigt ein Vereinsvermögen von Fr.14427.29

        Hans bedankt sich für die pünktliche Zahlung der Mitgliederbeiträge.

 

        Der Mitgliederbeitrag bleibt unverändert bei Fr. 60.-

 

6.2  Revisorenbericht

 

 Anton Willisegger  verliest den Revisorenbericht. Die Revisoren  bescheinigen Hans Eichenberger eine saubere,  transparente Buchführung und beantragen, die vorliegende Rechnung zu  genehmigen und dem Vorstand Décharge zu erteilen.

        Die Genehmigung  der Jahresrechnung durch die Mitglieder erfolgt mit Applaus einstimmig.

 

7. Budget 2016

 

    Das Budget, das Hans vorlegt, sieht so aus:

 

    Einnahmen:              Fr. 4215-

    Ausgaben:                Fr. 4394.-    

    Mehrausgaben         Fr.   179.- 

 

       Das Budget wird einstimmig genehmigt.

 

 

 8. Wahlen

 

Der Tagespräsident führt die Wahlen durch.

 

Der Präsident Walter Bugmann stellt sich nicht mehr zur Wiederwahl. Nach 5 Jahren scheidet er aus dem Vorstand aus. Als Nachfolger wird einstimmig Heinz Linder gewählt.

 

Neu in den Vorstand als Spielleiter 2 wird Anton Willisegger gewählt, ebenfalls einstimmig.

 

Der übrige Vorstand: Walter Brandenberger, Hans Eichenberger und Boaz Lengyel werden in Globo bestätigt.

 

Rechnungsrevisoren:  neu werden gewählt Hans Birbaum und Hansjörg Müller

 

Heinz Linder stellt fest, dass der Mitgliederbestand in den letzten Jahren abgenommen hat. Als Präsident will er der  Werbung um neue Mitglieder besondere Aufmerksamkeit schenken.

 

 

 

9. Ehrungen

 

Die 80-jährigen Jubilare  Peter Businger und Savo Spasojevic  werden  mit einem Präsent  (2 FL. Wein) geehrt.   Die 75- jährigen  Peter Krüttli und Peter Roth erhalten als Präsent eine Flasche Wein.

 

Heinz Linder dankt Walter Bugmann für  seine Arbeit als Präsident. Er hat den Verein  5 Jahre lang  mit grossem Engagement  geführt und sich um eine kameradschaftliche Atmosphäre unter den Kollegen  bemüht. Er wird mit einem Wein-Präsent und anhaltendem Applaus als Präsident verabschiedet.

 

10. Jahresprogramm 2016/17

 

Heinz Linder erläutert das Programm. Es wurde auf der Grundlage des letzten Jahres erstellt. Die Daten

wurden angepasst. Es ist auf der Homepage abrufbar.

Der Jahresausflug am 20.7. geht ins Tropenhaus Frutigen.

 

Schluss des geschäftlichen Teils ca. 15.30 Uhr.  Danach folgt das gemütliche  Beisammensein mit Imbiss, offeriert  zu Lasten der Vereinskasse.

   

 

                                                                                                      

Unterkulm, im April 2016                                             der Aktuar i.V.  Herbert Otto